Stille-Nacht-Meditation

Stille-Nacht-MeditationFür Yogis und Yoginis ist jeden Tag Weihnachten…

Die mystische Botschaft von Weihnachten hat viel mit der Praxis der Achtsamkeit zu tun.

In der Meditation wenden wir uns nach Innen, um ohne Ablenkungen die Lebendigkeit des Seins -symbolisch als Licht dargestellt-  zu entdecken:

  • Wir beobachten wertfrei unsere Körperhaltung und befreien uns von Spannungen.
  • Wir beobachten wertfrei den Atem und kommen zur Ruhe.
  • Wir beobachten wertfrei die stille Dynamik des Innehaltens und begrüßen das Lebendigsein.

Stille-Nacht-Meditation 14.12.2017

Am Donnerstag 14.12.2017 von 18.15 bis 19.45 Uhr gestalte ich -im Dunkeln und im Schweigen- eine geführte Meditation (angelehnt an die Zen- und Vipassana-Traditionen), die uns hilft:

  • sowohl die Bewegung als auch den Stillstand wertzuschätzen,
  • dem Wort als auch dem Schweigen Raum zu geben,
  • und uns für das Licht als auch für die Dunkelheit zu öffnen.

Dies mag bedeuten, dass wir mit Hilfe der Meditation weniger im Strudel unserer wiederkehrenden Gedanken und lähmenden Emotionen feststecken und uns freier im Fluss des Lebens bewegen.

 

Herzlich willkommen zu Stille-Nacht-Meditation

Diese Veranstaltung findet im Rahmen eines fortlaufenden Meditationskurses statt. Gäste sind an diesem Abend willkommen! Eintritt frei. Anmeldung erwünscht unter gita@yoga-nhp.de oder per Kontaktformular

Ort: satyaseva Akademie Ludwigstr. 21 in Bad Nauheim

 

„Form ist nichts anderes als Leere, und Leere ist nichts anderes als Form. Form ist identisch mit Leere und Leere ist identisch mit Form. Und so ist es auch mit Empfindung, Wahrnehmung, geistiger Formkraft und Bewußtsein.“

Aus dem Herzsutra nach buddhistischer Überlieferung