Kürbissuppe vital und vegan

KÜRBISSUPPEKürbissuppe vital und vegan

Kürbisse und Süßkartoffeln sind mit ihren süßen und nährenden Qualitäten eine ideale Grundlage für Herbst-Speisen, insbesondere für Vata und Pitta Konstitutionen.

 

Zutaten für 4-5 Personen als Hauptspeise oder für 8 Personen als Vorspeise

Ca. 1,5 Kg Kürbis und 2 Süßkartoffeln (ca. 400g)

2-3 Esslöffel Olivenöl, ca. 1,25 Liter Wasser

Kräuter und Gewürze:

3 Nelken, 1 gehäufter Teelöffel schwarzer Senfkörner
1 Teelöffel Kreuzkümmel ganz
½ Teelöffel Zimt, 6-8 Prisen Muskatnuss
2 Esslöffel Ingwerwurzel
1 Esslöffel Herbes de Provence
2 Lorbeerblätter
Petersilie, klein geschnitten
1 Teelöffel Rosmarin, gerebelt
1 Teelöffel Garam Masala (Curry-Mischung)
2 Teelöffel Salz, etwas Pfeffer,

1 Prise Vollrohrzucker, 2 EL Zitronensaft
Kürbiskernöl zum Verzieren

 

Zubereitung der Kürbissuppe vital und vegan

1. Die Nelken in einem Mörser zerstoßen. Senfkörner und Kümmel dazu geben und fein zermahlen. Zimt und Muskatnuss zu der Gewürzmischung hinzufügen.
2. Das Wasser mit Kräutern der Provence und Lorbeerblättern zum Kochen bringen und 10 Minuten köcheln.
3. Süßkartoffeln schälen. Den Kürbis waschen, mit einem scharfen Messer durchschneiden und die inneren Kerne auskratzen. Kürbis und Süßkartoffeln in große Würfel schneiden. Ingwer fein hacken.
4. Olivenöl in einem großen Topf leicht erhitzen, die Gewürzmischung und den Ingwer hinzufügen und unter ständigem Rühren ein wenig anschwitzen.
5. Das Gemüse hinzugeben, gut umrühren und einige Minuten anschwitzen. Drei Schöpfer voll von Provence-Wasser darüber gießen, den Topf bedecken und das Gemüse 10 Minuten dünsten. Anschließend das restliche Wasser und einem Teelöffel Garam Masala nach und nach hinzufügen. Das Ganze ca. 15 Minuten lang köcheln. Die Suppe etwas abkühlen lassen. Mit dem Mixstab pürieren.
6. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken. Petersilie und Rosmarin darüber streuen. Vor dem Servieren in den einzelnen Tellern mit Kürbiskernöl verzieren.

Guten Appetit!

 

Mehr Informationen zur vegetarischer Ernährungsberatung

Insbesondere bei

  • Stoffwechselerkrankungen,
  • Allergien und Unverträglichkeiten,
  • Energiemangel,
  • Immunschwäche,
  • Gewichtsproblemen
  • in der Rekonvaleszenz
  • Arthrose
  • Reizdarm
  • Asthma
  • Bluthochdruck

kann eine pflanzlich-betonte Ernährung sinnvoll sein.

Ich informiere Sie gerne über die M…öglichkeiten der vegetarischen, typgerechten Ernährung.

Fragen können Sie gern über das Kontaktformular schicken oder mich anrufen (0171-2071609)

Kontaktformular